1411. Immer wieder freitags…

Unser Freitagslebenszeichen artet in den letzten Wochen ja ein wenig in ein Entschuldigungsbrett aus: Wir waren beschäftigt, sind an großen Artikeln dran, Google ist Schuld, planen einen Umzug, machen dies, machen das… Ist aber alles gelogen. In Wahrheit arbeiten wir daran, aus dem Geheimen die Weltherrschaft an uns zu reißen. Ihr fragt nach Beweisen?

Unsere wenigen, sorgsam platzierten Artikel “Linkgeiz der Journalisten”, “lebensprognose.de & routenplaner.com sucks!” und Hantas beliebte “Traffic Schlampen in Aktion” sind bisher die Traffic-Stärksten Artikel unseres Projektes. Und auch eure Beteiligung stimmt uns positiv! Vielen Dank für eure Kommentare, Links und Anregungen.

And now sports:

Google hilft Webmastern mit SEO Tipps

Neben den durchaus nützlichen Webmastertools verstärkt Google sein Angebot an Informationen und Trainingsmaterial für Webmaster nun um einen Leitfaden zur Suchmaschinenoptimierung (PDF). Passend zum Thema veröffentlicht die IWB zusammen mit Zieltraffic einen Leitfaden zu “Do’s und Dont’s beim Suchmaschinenmarketing” und erläutert einige Best Practices im Umgang mit AdWords und Landingpages.
Anm. von Hanta: Black-Hat Quadzilla stellt diese SEO-Tipps auf die Probe.

OpenX, OpenY, OpenZ

Für fast alles gibt es heute offene Standard: OpenID für SingleSignOn, OpenDocFormat für Austauschbarkeit und Transparenz im Geschäft, OpenSocial für Community-übergreifende Content-Angebote, etc. pp. usw. usf. Joseph Smarr gibt dazu in einem kurzweiligen Vortrag einen Überblick und liefert Argumente, warum die offenen Standards in Zukunft auch und gerade für kleinere Projekte sinnvoll sind. (via)

Sammy Zimmermanns sucht Gastautoren

Mal eine nette Idee mehr Content in den eigenen Blog zu bekommen legt Baynado gerade vor. Schlicht alle Leser sind (mit einer gewissen Kontrolle durch den Blog-Eigentümer) dazu angeregt, Artikel zum Thema SEO, SEM und Artverwandtem zu schreiben. (via Hanta ;) )

Und sonst?

Auch wenn ich ja für Fairnes im Sport bin. Aber Bochum muss heute verlieren… Und achja: iPhone war gestern! (thx Niko)

Ein schickes Wochenende!

And now: Humble words by Hanta:

Wie man für “free online dating” auf Platz 1 bei google.com gelangt

Man macht Webseiten wie diese hier und sahnt Links ab: www.biggerbetterbeards.org. Schaut Euch auch die weiteren Aktionen unten auf der Seite an. Fast alle weiteren Aktionen sind auf der Domain mingle2.com platziert und einige haben sogar die Thematik Dating, so dass die Backlinks natürlich auch die richtigen Keywords enthalten.
Genau anschauen, lernen, verstehen, sehr gut nachmachen…. Geld zählen, von Geld zählen genervt sein, Internetherrschaft an sich reißen.

YouTube Sponsored Videos

YouTube, bring mich zum Schotter” sagte Google und hatte dabei noch den Kaufbetrag im Kopf. Deshalb kann man nun eigene Videos auf gesponserte Positionen der Suchergebnisse einstellen. Also praktisch wie AdWords auf der YouTube Seite nur mit Videos. Baynado (schon wieder) hat das ganz gut beschrieben. Ich gebe mal einen Tipp ab: Mit dieser Funktion werden viele Möchte-gern-Virals Ihren Schotter schon loswerden.

chefkoch.de kann Wer-Kennt-Wen hacken

Unsere Traffic Schlampe “Wer kennt wen kennt wer” arbeitet sich momentan auch für “Wer kennt wenn hacken” nach oben und wird hoffentlich bald chefkoch.de von Platz 1 vertreiben, wo es eigentlich nur um das Hacken von Kräutern geht. Mal schauen wir lange wir dieses Spiel der verwirrenden Semantik mit Google noch treiben können. Denn eins bekommt Google hier ganz bestimmt nicht hin: Verstehen wer, was, wie, wo, wen hacken will. Bestimmt keine Kräuter. Und damit leiten wir elegant auf jemanden weiter, der behauptet sowas zu können:

Queap (neue Suchmaschine Hirn 1.0) heißt jetzt Qimaya

Diese schöne neue Suchmaschine könnte das mit dem Hacker-Verständnis vielleicht hinbekommen, nachdem Sie Ihren Namen geändert haben, worüber wir im letzten Freitagspost berichteten. Zumindestens soll in genau diesem Verständnis, die große Stärke dieser Suchmaschine liegen. Ich warte ja immer noch Sehnsüchtig auf meine Passwort für die Testumgebung, denn ein paar Tests habe ich schon in meinem Köpfchen. @Qimaya: Den Namen kann ich mir besser merken und Ihr könnt diesen Blog schon mal in Euren Index aufnehmen, damit ich gleich loslegen kann, wenn ich das Passwort habe ;-)

Auch von mir (Hanta) schönes Wochenende

Beitrag vom 14.11.2008
Abgelegt unter Und Wieder Freitag
Tags , , , , , , ,

Post von Sebastian Gerhards

Sebastian arbeitet für core4 in Hannover und gehört zum Gründerteam des Clubs. Er schreibt über Online-Marketing & -Recht, Projektmanagement, Neues, Interessantes und die Perlen im Netz, die uns stolz machen ein Teil davon zu sein.

Alle Artikel von | Homepage/Blog | Sebastian auf Twitter folgen, direkt kontaktieren.



  1. Chris | 16112008 23:41

    Hehe, das mit dem Kräuter hacken ist ne klasse Idee. Aber ich glaube, dauerhaft wird Google doch merken, dass da was faul ist, und nein, ich meine nicht die Kräuter ;) Aber interessant ist es schon, mal zu sehen, wie lange ihr das Spielchen noch treiben könnt.

    Ich wünsche euch viel Erfolg beim Erobern der Weltherrschaft aus dem Geheimen, mal sehen, wann es soweit ist und ihr euer Ziel erreicht habt.

  2. Test: Qimaya und Google hacken | 72dpiClub | 25112008 12:13

    [...] haben bereits in zwei Freitagspost über die neue Suchmaschine Qimaya (Hirn 1.0) berichtet. Letzte Woche erhielt ich auch das Passwort [...]

Leave a Reply




Unsere Kommentare unterstützen Gravatare. Hier (?) schnell einen einstellen.