0302. Überraschung: RTL kauft Wer-kennt-Wen

Schon gestern sickerte in meinem Reader die Nachricht durch, dass RTL seinen Anteil an Wer-kennt-Wen von 49% auf 100% vergrößert hat und somit die zwei Gründer Patrick Ohler und Fabian Jager ab sofort ihren Anteil Reichensteuer zahlen müssen.

Die neuen Schreiberlinge des Basicthinking-Blogs fragen sich dazu heute zu Recht, woher es denn wohl kommt, dass da tatsächlich noch eine XY Community existiert hat, die im Goldrausch der Social-Network-Übernahmen übersehen wurde und heute einen derartig hohen Marktanteil erreichen kann.

Die Frage ist nicht schwer zu beantworten:

Den Ansatz meiner folgenden These liefert ein Auszug aus einem Netzökonom-Interview mit den beiden Gründern selbst:

Die Idee hatte Fabian [Ohler] – in der Mensa, als wir auf das Essen gewartet haben. Warum gibt es kein soziales Netzwerk für alle Alters- und Interessengruppen, wo ich meine Nachbarn, meine Oma oder meine Freunde finde?

(Quelle Text&BlogFAZ-Netzökonom)

Neben meinem persönlichen Eindruck bestätigen das auch die Kommentare bei Basicthinking: Anscheinend hat sich gerade und speziell in Wer-kennt-wen eine Netzbevölkerungsschicht breitgemacht, die jenseits von gehypten Portalen wie den Lokalisten, Facebook oder den zielgruppentechnisch recht eingeschränkten Communities VZ’s wie StudiVZ, MeinVZ, etc. ihre Nische gesucht und gefunden hat.

Und damit hat Wer-kennt-wen doch einen einträglichen, bisher unbepflanzten Acker erschlossen. Social Communities, Foren, Netzwerke, etc. sind lange Zeit verkannt worden. Auf spitze Zielgruppen (Studenten = StudiVZ, Schüler = SchülerVZ, Netzaffine/Junge = FaceBook/LinkedIn, etc.) ausgerichtete Portale gibt es wie Sand am Meer. Hier teilen sich bis auf wenige Platzhirsche eine Unzahl an unterschiedlichen Sites das Volumen.

Wer-kennt-wen hat sich zu Anfang auf eine kleine Userschaft mit eher regional und wenig netzaffiner Veranlagung eingestellt. Keine Nerds, niemand der sich über zu wenige Features beschwert, sondern eher Cousin Klaus und Tante Ilse aus dem Dorf oder die schicke Tanja aus dem Friseurladen um die Ecke.

Das etwas später aufkeimende Medieninteresse (vielleicht ja durch die vielen Lästereien im Netz angeregt) hat dann obendrein als Multiplikator gewirkt. RTL hat dies sicher erkannt und früh reagiert – auch wenn’s damals niemand verstanden hat. Auf einmal war da ein Portal für Jedermann, dem man obendrein vertrauen durfte – gehört ja zu RTL und sieht nicht Werbeüberladen aus. Spätestens hier konnte dann jeder überzeugt werden, der nur vorsichtig und unsicher im Netz unterwegs ist und jeden Tag von Spam-Mails, Phishing-Warnungen und Abzock-Berichten im Fernsehen abgeschreckt wurde.

Auch wir haben das ja schon belächelt – doch ausgezahlt hat sich’s. Müssen wir neidlos anerkennen.

Post von Sebastian Gerhards

Sebastian arbeitet für core4 in Hannover und gehört zum Gründerteam des Clubs. Er schreibt über Online-Marketing & -Recht, Projektmanagement, Neues, Interessantes und die Perlen im Netz, die uns stolz machen ein Teil davon zu sein.

Alle Artikel von | Homepage/Blog | Sebastian auf Twitter folgen, direkt kontaktieren.



  1. Isabella | 03022009 14:53

    Bin gespannt wie es jetzt mit WkW weitergeht, wo es RTL gekauft hat.
    Bis jetzt hat man es ja immer ein wenig unterschätzt, aber ich denke das macht sich noch…

  2. Sebastian Gerhards | 06022009 14:29

    …sagt sie und verlinkt auf ihre eigene Community… ;)

  3. 014 - Wir sind wieder hier, aber Sebastian schläft | Faselcast | 23022009 21:15

    [...] die Tagesschau Conficker wurm kann mehr Schadcode nachladen Cyborg Käfer wurden entwickelt RTL kauft wer-kennt-wen Sebastian hat IPv6, Marius noch nicht Marius wünscht sich mehr Twitternde-Maschine [...]

  4. curlybuuh | 24062009 08:57

    Wenn RTL nun anfängt die Plattform so mit Werbung zu versauen wie sie es mit Clipfish gemacht haben bin ich dort weg.

Leave a Reply




Unsere Kommentare unterstützen Gravatare. Hier (?) schnell einen einstellen.