0704. Google StreetView in 3D – Bald vielleicht iPad in 3D?

Es gibt Neuigkeiten aus dem 3-dimensionalen Internetsektor. Google hat passenderweise zum 1. April in Street View und auch in Google Books eine 3D Funktion integriert. Mit dieser Funktion kann man – wie auf meinem Artikel “Anaglyphen Stereogramme” beschrieben – mit einer 3D Brille Bücher und Straßenzüge dreidimensional ansehen. So erscheint z.B. das Landesmuseum der Schweiz so echt, das man gar nicht mehr nach Zürich fahren muss. In Deutschland wird es wohl immer noch eine Weile dauern bis StreetView freigelassen wird. Nach den letzten Anschlagsskandalen in Oldenburg auf ein StreetView Auto, müssen die wohl erst mal einen neuen Wagen bauen. Der Trend zu 3D läuft dieses Jahr mal wieder zu hochtouren auf. Neue Kinoformate kommen nicht mehr ohne aus und auch im heimischen Wohnzimmer soll 3D demnächst Alltag werden. Aber 3D ist eigentlich nichts Neues. Seit 1947 ist es bereits im Gange und 63 Jahre später könnte es endlich etwas werden. Ein verblüffende Zeitspanne, denkt man doch daran wie schnell man andere Dinge weiterentwickelt hat. Wann das erste 3D iPad auf den Markt kommt bleibt abzuwarten.

Beitrag vom 07.04.2010
Abgelegt unter Netznews, Sonstiges

Post von Marvin Kerkhoff

Marvin arbeitet als Freiberufler im Marketing in Frankfurt am Main. Er ist seit Start dieses Blogs dabei und arbeitet seit 4 Jahren mit Sebastian und Hanta zusammen. Er bezieht Stellung zu Themen wie Flash & Actionscript, Tools & Gadgets, HTML & CSS.

Alle Artikel von | Homepage/Blog | Marvin auf Twitter folgen, direkt kontaktieren.



Leave a Reply




Unsere Kommentare unterstützen Gravatare. Hier (?) schnell einen einstellen.